Habe gerade ein super Produkt für mein Asus EeePC 1000H gefunden. Darauf habe ich schon lange gewartet. Es handelt sich dabei um eine Ladestation inklusive Festplattengehäuse und DVD Brenner und USB-Hub für mein Netbook. Habe es mir gleich bestellt und hoffe, dass es bald angeliefert wird.
Nebenbei sollte mein Asus Netbook auch nicht mehr zu heiß werden. In der Dockingstation ist ein Ventilator eingebaut, welches für die nötige Luftzufuhr sorgen soll.
Gerade die Kombination aus DVD Laufwerk, HDD Gehäuse und USB Hub überzeugt mich.

Angeblich passt jedes Netbook bis 11 Zoll auf diese Dockingstation. Damit sollten fast alle Netbooks von den Herstellern, Asus, Samsung, Lenovo, und Co auf diese Dockingstation passen.

Zu kaufen gibt es die Dockingstation hier.

Samsung will mit dem Pixon12 Ende Juli noch ein Handy der Spitzenklasse auf den Markt bringen. Ausgestattet soll das Pixon12 mit einer 12 Megapixel Digitalkamera plus Autofokus und Bildstabilisator sein. Eingebaut wurde dabei ein 28 mm Objektiv, welches Weitfinkelbilder möglich machen soll. Schnellere Verschlusszeiten und eine Speicherzeit von unter 2 Sekunden soll Spaß am Fotografieren bereiten und schnelle Bildfolgen ermöglichen. Als Besonderheit gibt Samsung an, dass beim selektiven Fokus (Smart Auto) per Fingerberührung auf dem Display die Stelle scharf gestellt werden kann. Für eine gute Beleuchtung soll ein echtes Xenon Licht sorgen.
Betrachten kann man dann die gemachten Bilder auf dem 3,1 Zoll AMOLED Display des Samsung Pixon12. Das Display der neuesten Technologie soll 16 millionen Farben darstellen können und soll eine Auflösung von 720 x 480 Pixel besitzen. Alle aufgenommenen Bilder können mit Hilfe des eingebauten GPS-Empfängers mit GEO Tags versehen werden. Ob und wie der GPS Empfänger zur Navigation verwendet werden kann, ist noch nicht bekannt.
Insgesamt soll ein recht knapper interner Speicher von 150 MB angeboten werden, wobei das Handy microSD Karten von bis zu 16GB lesen können soll.
Neben weiteren technischen Daten ist auch der Markteinführungspreis noch nicht bekannt.
Man kann also gespannt sein, zu welchem Preis dieses Handy angeboten werden soll.

In jedem Fall kann man wohl schon jetzt davon ausgehen, dass die Kamera für normale Zwecke ausreicht. Für Fotografen mit höherem Anspruch wird sich selbst solche eine Handykamera nicht als Alternative zur Spiegelreflex aufdrängen können.

Samsung hat seit geraumer Zeit ein neues Handy der Superklasse angekündigt. Das Samsung i8910 OmniaHD soll dabei alles bieten, was derzeit in der absoluten Luxusklasse erhältlich ist und wird demnach als legitimer Nachfolger des Verkaufsschlagers Samsung SGH-i900 Omnia gehandelt. Leider wird sich der Verkaufsstart wohl bis Mitte Juni 2009 verzögern. Geplant war die erste Auslieferung eigentlich schon für April.

Angefangen bei einem 3,7 Zoll AMOLED Display mit einer 360 x 640 Auflösung und 16,7 Mio Farben, über die einen Media-Player -- der so ziemlich alle Formate unterstützt -, einem integriertem FM-Radio, einer guten 8 Megapixelkamera mit Autofokus (leider ohne Blitz) bis hin zur gewohnt intuitiven Menüführung bietet das Handy derzeit nahezu alles, was man sich für ein Handy dieser Klasse wünscht.

Besonders hervorzuheben ist das ActiveMatrix Display, welches ein wahnsinnig gutes Bild abliefert, stromsparender als herkömmliche Displays und derzeit weltweit das größte verbaute seine Art ist. Im Vergleich zu den Konkurrenztelefonen wird dieses Bild um Welten besser und schärfer. Als zusätzliches Leckerbissen muss man erähnen, dass dieses Display kapazitiv ist und damit auf jede Fingerberührung reagiert. Das kennt man bisher nur von Apple iPhone, T-Mobile G1 oder Blackberry Storm.
Unterstützt wird dabei der 600 MHz Prozessor von einem zusätzlichen Grafikprozessor, so dass Filme trotz der Auflösung von 1280 x 720 flüssig ablaufen und ein neuartiges mobiles Kinofeeling geboten wird.
Selbstverständlich ist A-GPS integriert, so dass Sie immer navigieren könnten. Für Multimedia Liebhaber hat Samsung einen mittlerweile obligatorischen 3,5 mm Klinkenanschluss eingebaut, so dass Sie neben den Standardkopfhörern auch gute hochqualitative Kopfhörer verwenden können.
Beachtet man die ganzen Spielereien ist das Handy mit den Maßen 123.0 x 58.0 x 12.9 mm doch relativ annehmbar und damit auch für Menschen geeignet, die nicht immer eine Tasche dabei haben. Trotzdem ist es natürlich im Vergleich zu einem filigran designten Apple iPhone oder dem LG KM900 Arena ein Brocken. Verwendet hat Samsung dabei hochwertiges gefrästes Aluminium auf der Rückseite. Auf der Vorderseite sind 3 dafür relativ billig wirkende Kunststofftasten verbaut. Hier bleibt zu hoffen, dass diese ein Handyleben lang sich präzise bedienen lassen.
Aufgesetzt wurde dabei das Samsung i8910HD Omnia auf dem gleichen Symbian S60 Betriebssystem, welches auch auf Nokia-Geräten läuft. Da wird selbst die von Samsung entwickelts TouchWiz Oberfläche nicht alle Schwächen und Ungereimtheiten überdecken können. Wer bisher noch nicht mit der TouchWiz Oberfläche gearbeitet hat, wird schnell feststellen, dass es am Anfang relativ viel Zeit in Anspruch nimmt sich das Handy “alltagstauglich” einzurichten. Hat man sich aber erst einmal durch alle Einstellungen und Möglichkeiten gekämpft wird man im Prinzip im Alltag keine 3 Bildschirmberührungen benötigen, um zum Ziel zu kommen.


Vorstellungsvideo von Samung USA

Samsung-I8910 HD Spezifikation:

Plattform

  • GSM & EDGE Band: Quad Band (850/ 900/ 1800/ 1900 MHz) & WCDMA
  • GPRS: Class 12
  • EDGE: Ja
  • UMTS/ HSDPA: UMTS/ HSDPA bis 7,2 MBit/s./ HSUPA bis 5,76 MBit/s.
  • Betriebssystem: Symbian S60
  • Browser: WAP 2.0
  • Java™: Ja

Design

  • Bauart: Bartype

Maße & Gewicht

  • Gewicht: 144 g
  • Abmessungen (H x B x T): 123 x 58 x 12,9 mm

Display

  • Hauptdisplay Technik: 16 Mio Farben AMOLED
  • Hauptdisplay Auflösung: 640 x 360 Pixel
  • Hauptdisplay Größe: 3,7 Zoll

Batterie

  • Kapazität (Standard): Li-Ion/ 1500 mAh
  • Gesprächszeit (Standard): bis zu 13,5 Stunden
  • Standby (Standard): bis zu 600 Stunden

Benutzeroberfläche

  • Eingabegerät: Touchscreen mit Widgets

Kamera

  • Kamera: 8,0 Megapixel (3264 x 2448) & CIF
  • Digitaler / Optischer Zoom: 4-facher Digitalzoom
  • Fotolicht: Ja
  • Autofokus: Ja
  • Bildmodus: Einzelbild/ Serienbildfunktion/ Panorama/ Smile-Shot/ Blink-Shot/ Mosaik

Video

  • Video Player: Ja
  • Videoaufzeichnung: Ja, in HD-Auflösung (1280 x 720 Pixel/ 24 fps)
  • Video-Telefonie: Ja
  • Media Player: Ja

Musik & Sound

  • MP3-Player: Ja
  • MP3 Klingeltöne: Ja
  • 3D Soundtechnologie: Ja
  • DRM: Windows Media® DRM, OMA DRM

Fun & Entertainment

  • UKW-Radio: Ja
  • Radio Aufnahme: Ja
  • Radio RDS: Ja

Business & Office

  • Dokumentenanzeige: Ja
  • Offlinemodus (Flugmodus): Ja

Messaging

  • SMS: Ja
  • MMS: Ja
  • Worterkennung T9: Ja
  • E-Mail: Ja (POP3/ IMAP4/ SMTP)
  • vCard / vCalendar: Ja

Konnektivität

  • Bluetooth®: Bluetooth® 2.0
  • WAP: WAP 2.0
  • SyncML(DS): Ja
  • WLan: Ja
  • GPS: Ja
  • TV-output: Ja

Speicher

  • Benutzerspeicher: 8 oder 16 GB dynamischer Speicher
  • Telefonbucheinträge: 1000 Telefonbucheinträge
  • MicroSD™ Steckplatz: Ja, bis zu 32 GB

Organizer

  • Kalender: Ja
  • Aufgabenliste: Ja
  • Uhr: Ja
  • Weltzeit: Ja
  • Alarm: Ja
  • Währungsrechner: Ja
  • Rechner: Ja
  • Notizbuch: Ja

Anruffunktionen

  • Freisprechen: Ja
  • Anrufer ID: Text/ Bild
  • gewählte / verpasste / empfangene Anrufe: Ja
  • anklopfen / weiterleiten / halten / makeln: Ja
  • CLIP / CLIR: Ja

Wie versprochen berichte ich nun über den Zustand nach dem Firmware Update von der Version AOHG2 auf AOHJ2 beim Samsung SGH-i900 Omnia. Nach etwas Arbeit und leider keinen Office-Paket musste ich feststellen, dass ich meine Adress-Daten nicht vernünftig sichern konnte. Allerdings war dies zum Glück das Einzige, was ich nicht gesichert hatte. Ansonsten empfiehlt sich die Kontaktdaten, SMS und sonstige Nachrichten, Klingeltöne, eigene Themes usw. über Active Sync zu sichern. Für die Kontaktdaten ist leider ein vollwertiges Microsoft Office von Nöten.
Das Ergebnis nach dem Firmware Update war etwas überraschend, aber auch zufriedenstellend. Zum einen sind einige Menüs etwas anders aufgebaut (wie zum Beispiel die Alarmübersicht), zum anderen erscheint es mir so, als ob die Software das Display besser ausnutzt. Die Schriften sind schärfer als vorher und die Bedienung exakter. Ansonsten merkt man gleich von Anfang an, dass das Gerät deutlich schneller ist und bis jetzt hatte ich weder beim Laden, noch während StandBy, oder gar beim Telefonieren/in Benutzung das Problem, dass mit das Gerät abstürzt, oder der Bildschirm einfriert bzw. nicht mehr “An” geht.
Das Fazit ist demnach, dass es sich auf jeden Fall lohnt dieses Update einzuspielen.
..nun was habe ich gemacht und was ist dabei zu beachten.. (bitte beachten Sie trotzdem, dass die folgenden Schritte meine Gemachten sind und keinen Anspruch auf 100%ige Vollständigkeit haben)

  1. Wenn man auf die Update Seite von Samsung geht, wird man feststellen, dass man zu aller Erst angeben muss, auf welchem Betriebssystem man das Update ausführen möchte. Bei mir war das Windows XP.
  2. Nach setzen des Bestätigungshakens für die Endkundenbestimmungen von Microsoft müssen Sie nun die Versionsnummer Ihres Gerätes angeben. Zu finden ist diese auf Ihrem Omnia unter: Hauptmenü – Einstellungen – System – Version
    Die Versionsnummer ist die Zeichenkombination nach dem Schrägstrich unter: Mein Gerät – Version – PDA (bei mir AOHG2)
  3. Falls Sie noch kein Active Sync 4.5 auf dem Rechner installiert haben, müssen Sie das nun tun.
    1. Zu finden ist die deutsche Version auf der Microsoft-Seite hier.
    2. Sie benötigen dort dann die “setup.msi”, welches Sie sich einfach ziehen können, um es dann auszuführen.
    3. Nach der Installation müssen Sie dann den Rechner neu starten, damit die Einstellungen wirken.
  4. Zurück zu Samsung Update Seite (gegebenenfalls müssen Sie Punkt 1 und 2 nochmal wiederholen, um zum jetztigen Punkt zu kommen)
  5. Nun verbinden Sie Ihr Omnia mit dem Rechner (Sync-Kabel liegt dem Lieferumfang bei) und sichern/syncronisieren alle wichtigen Daten.
    Das Handy verbindet sich dabei automatisch mit dem Rechner (Active Sync wird hoch gefahren und zeigt Ihnen die Verbindung an)
    Active Sync StatusActive Sync Optionen
    Die Syncronisations-Einstellungen finden Sie unter Extras – Optionen
  6. Klicken Sie nun auf den rechten der beiden blauen Knöpfe und laden die Update-Datei herunter und speichern Sie die Datei da, wo Sie sie wieder finden (i900AOHJ2_updater_xp_1117.EXE)
  7. Bitte beachten Sie, dass Sie ab hier bis zum Ende des Update Vorgangs Ihr Handy nicht mehr vom Rechner trennen, weder Handy noch Rechner in Stand-By fahren dürfen. Prüfen Sie vorher, ob das Handy frisch geladen ist!
  8. Ok.. Starten Sie nun die Update-Datei. Diese wird erst einmal die Version Ihres Handys prüfen und erst nach Bestätigung weiter machen.
  9. Erst nach Bestätigung des nächsten beiden Haken (Gerät verbunden und Akku geladen) kommen Sie zum nächsten Punkt.
  10. Jetzt beginnt der Update-Vorgang. Dieser hat bei mir ca 5 Minuten gedauert. Es wurden insgesamt 5 Dateien übertragen und ich musste einmal das Omnia manuell hochfahren. Wundern Sie sich also nicht, wenn das Programm Sie auffordert Ihr Samsung Handy manuell neu zu starten. Einfach auf den An/Aus Knopf drücken und dabei NICHT vom Rechner trennen.
  11. Sobald Das Updateprogramm fertig ist, gibt es Ihnen explizit die Anweisung, dass Sie das Handy vom Sync-Kabel trennen dürfen.
  12. Insgesamt musste ich dann mein Omnia zwei mal neu starten, was aber Windows-typisch ist.
    Auch hier nicht wundern. Der erste Neustart nach dem Update kann etwas dauern. (Schon hier wird einem Auffallen, dass der Start-Screen sich verändert hat)

Nach diesen 12 Schritten haben Sie Ihr Handy mit einer neuen Firmware-Version versehen und sollten dann einfach alle Einstellung neu vornehmen, die Sie vorher auch verwendet hatten. Vorher gesicherte Daten können Sie dann über Active Sync wieder zurück auf das Omnia spielen.
Insgesamt ist der Update-Vorgang von Samsung sehr gut beschrieben und leicht zu vollziehen. Die beiden wichtigsten Kriterien sind, die Einstellungen/Daten vorher zu sichern und das Handy während dem Update nicht vom Rechner zu trennen.

Auf einigen russischen Seiten ist mittlerweile zu lesen, dass Samsung eine günstigere Variante des Samsung S8300 bringen will. Zusätzlich soll dieses Handy auf dem von Google entwickelten Betriebssystem Android OS aufbauen. Allerdings wird dieses Handy von Samsung derzeit soweit möglich geheim gehalten, so dass weder genaue Spezifikationen noch genaue Vorstellungen von diesem Gerät vorhanden sein sollen.
Das neue Handy wird allerdings ziemlich sicher AMOELD Touch Display daher kommen, welches 3,1 Zoll groß sein soll. Fast schon handelsüblich werden 5 Megapixel bei der Kamera erwartet und UMTS scheint auch schon vorprogammiert zu sein. Trotzdem erscheinen 3,1 Zoll für ein komplettes Touch-Phone etwas wenig.
Man darf also gespannt sein, was sich Samsung hier einfallen lassen hat.

Nachdem ich selber ein Samsung SGH-i900 Omnia besitze, muss ich mich auch mit unerwarteten und kontrollieren Abstürzen herumärgern.
Zum Glück ist mir das noch nie mitten auf der Strasse während einer Navigation passiert.
Nach etwas Recherche wurde mir allerdings klar, dass es nicht nur mir so geht, sondern auch einigen anderen Usern.
Das Erscheinungsbild ist dabei immer das Selbe:

  • Absturz beim Laden
  • Bildschirm friert bei Benutzung ein
  • Bildschirm geht nicht mehr an
  • ….

Allerdings bietet Samsung seit einiger Zeit ein Firmware-Update an, welches das Handy nicht nur schneller machen, sondern auch die Abstürze verhindern soll.
Ich werde heute Abend dieses mal ausprobieren und bin gespannt, wie sich das Omnia danach verhält.

Das Update findet man beim Hersteller Samsung.
Dort einfach in der Auswahl das eigene Gerät aussuchen.

Den Bericht nach dem Firmware-Update finden Sie hier.


-->