Fast gleichzeitig haben die beiden Hersteller Navigon und TomTom ihre Navigationslösungen auf dem App Store zum Kauf veröffentlich. Hat Navigon schon vorher eine Version des Mobile Navigator für das Apple iPhone 3G auf den Markt gebracht, so stehen jetzt Lösungen parat, die generell auch für die neue Firmware des 3Gs geeignet sein soll.
Bietet Navigon die Features Text to Speech für möglichst sicheres Fahren während der Navigation an, so wartet TomTom bei seiner iPhone 3G/3Gs Navigation mit der bewährten IQ-Routes Technik auf. Diese bietet wie bei den Stand-Alone Navigationsgeräten (ONE IQ Routes und XL IQ Routes) die Möglichkeit der lernfähigen Navigation. Das heißt, dass die Fahrstile und Uhrzeiten der Fahrer immer in die Routenberechnung für die optimale Strecke einkalkuliert werden.

Kosten werden beide Navigationssoftware-Lösungen ca 70EUR und können vorerst nur über den App Store erworben werden.

Bisher ist allerdings noch unbekannt welches Zubehör für die Navigation mit einem Apple iPhone 3G S verfügbar sein wird. Sinnvoll ist zum Beispiel eine Halterung mit integriertem GPS-Empfänger.

Wie vor einigen Tagen bekannt wurde, hat der weltbekannte Hersteller Apple ein Patent angemeldet, welches die beidseitige Nutzung einer transparenten Schutzhülle ermöglicht. Vorzustellen ist dabei, dass ein Apple iPhone der Version 3.0 oder 4.0 im zusammen geklappten Zustand ganz normal als Touchphone bedienen. Im ausgeklappten Zustand könnte dann im selben Szenario auf der Innenseite des Deckels ein Nummernfeld wie bei einem normalen Handy angezeigt werden. Somit würde Apple gleich mehrer Fliegen mit einer Klappe erschlagen. Mit solch einem beidseitig nutzbaren und transparenten Touchpad hätte das eigentliche Display im zusammen geklappten Zustand einen Schutz vor Kratzern, im ausgeklappten Zustand würde der Benutzer ein Telefon der “alten Garde” vorfinden und hat gleichzeitig die Möglichkeit auf dem eigenentlichen Touch-Display zu arbeiten.

LG hat ein neues Flaggschiff. Das Km 900 Arena sieht auf dem ersten Blick schon aus wie ein Apple iPhone 3G und soll wohl auch als direkter Konkurrent zum absoluten Marktführer dieser Klasse gehandelt werden. Als erster Hersteller versucht LG genau das, was aus meiner Sicht Apple so erfolgreich macht, nachzumachen. Ausgefallene Werbung zu einem soliden Gerät, gute Bedienbarkeit, umfangreiches Zubehör.

Nun aber zum Gerät selber:
LG hat sich gerade bei der Bedienung einiges einfallen lassen.So kommen Linux Menschen der Kubus sicher sehr bekannt vor, der auf jeder Seite die verschiedenen Arbeitsoberflächen beinhaltet. Zwischen den thematisch getrennten Oberflächen wechselt man bequem per Fingergestik. Zudem hat man die Möglichkeit per einfachem Knopfdruck zurück zur Startseite zu gelangen. Dabei sollen die sogenannten Widgets personalisiert werden können und komplett individuell gestaltbar sein. Laut LG sprechen wir hier von einem S-Class Interface mit taktilen Eigenschaften zur besseren Navigation. Noch mehr Spaß beim Bedienen soll die neue Oberfläche bieten, die noch mehr Berühungsempfindlichkeit bieten soll.


LG baut zudem laut eigener Aussage die neueste Kameratechnologie ein. Allerdings wartet das LG KM 900 Arena nur mit einer 5 Megapixel Kamera auf, so dass wir gespannt sein müssen, wie gut die Bilder wirklich sind. Auf dem Markt befinden sich bereits Geräte mit 8 Megapixel.

Positiv anzumerken ist, dass LG einen 3,5 mm Klinken Anschluss für Kopfhörer mit anbietet. Das macht sicher das Multimediaerlebnis deutlich besser, da nun auch hochwertige Kopfhörer mit angeschlossen werden können. Dabei bietet LG mit dem Arena eine hohe Kompatibilität bezüglich der abspielbaren Medien-Formate. Ein eingebautes Radio rundet diesen Part ab.

Technische Details:

  • Bartype mit Touchdisplay für Finger- und Stiftnutzung
  • Länge x Breite x Höhe: 105.9 x 55.3 x 11,95mm
  • Gewicht: 105g
  • Farbe: Silber (mit Metallgehäuse)
  • Display : TFT Farbdisplay, 262K Farben, 3,0” , WVGA, 480 x 800 Pixel
  • Frequenzbänder: Triband (900/1800/1900MHz) + UMTS, 2100) + HSDPA 7.2
  • SMS/EMS/MMS/E-Mail: Ja (POP3, IMAP und SMTP)
  • Internet: HTML-Browser
  • Softmodem: Ja
  • Bluetooth: Bluetooth V-2.1+ EDR
  • USB Anschluss: Ja
  • PC-Synchronisation: Ja
  • Akku: Li-Ion 3,7V/1000mAh
  • MP3 Player: Ja
  • FM-Radio: Ja
  • Kamera: 2592 x 1944 Pixel, 5,0MP, digitaler 8x Zoom
  • Video Aufzeichnung: Max. 720 x 480 Pixel
  • Unterstützte Video-Formate für Mediaplayer: 3GP, H.263, H.264, MPEG4, WMV, AVI, DIVX, XVID, D1 en-/decoding, MP4
  • Unterstützte Audio-Formate für Mediaplayer: MP3, WMA, AMR, MIDI, AAC, AAC+, e-AAC+, AC3, WAV, 3GP
  • Anrufergruppen mit eigenem Klingelton: Ja
  • Vibrationsalarm: Ja
  • Schreibhilfe: QWERTZ-Tastatur über das Touchscreen, T9
  • Speicher intern/extern: 7,2GB dynamischer Speicher / microSD Speicher-Slot für bis zu 32GB
  • Speicherbare Nachrichten: 500
  • Telefonbuch Speicherplätze: 1000
  • Telefonbuch Felder pro Eintrag: 19
  • Anzahl Wahlwiederholung: 100
  • Anzahl Anrufe in Abwesenheit: 100
  • Anzahl angenommener Anrufe: 100
  • Kurzwahl: Ja
  • Terminplaner/Uhr/Wecker/Kalender/Notizen: Ja / Ja / Ja / Ja
  • Aufgaben/Rechner/Einheitsumrechner/Weltzeit: Ja / Ja / Ja / Ja
  • SyncML Client 1.1.2: Ja
  • E-Mail Client: Ja (POP3, IMAP, SMTP) max. 1MB
  • Synchronisation mit Outlook: Ja
  • Sprachen: Deutsch, Englisch, Italienisch, Französisch, Spanisch
  • Personalisierung: 4x Hintergrund Ansichten, Widgets, Schriftart
  • Lieferumfang: Gerät, Akku, Ladegerät, Stereo Kabel Headset, Bedienungsanleitung, USB Datenkabel, PC-Software
  • Freisprecheinrichtung: Ja, über eine Taste ein- und ausschaltbar

Technisch gesehen ist demnach das LG KM 900 Arena nichts wirklich Revolutionäres. Allein Design ist an das extrem erfolgreiche Apple iPhone angelehnt. Einige Spielereien hat LG zudem eingebaut, die so etwas wie eine USP (Unique Selling Proposition) darstellen sollen. Eine solche Anlehung an Apple kann auch ein Schuss in den Ofen sein, da wohl eher für den Konkurrenten Werbung gemacht wird.
Schon allein die interaktive Produktvorstellung auf der Herstellerseite macht einen mürbe und leitet dazu sich für ein anderes Gerät zu entscheiden.
Einzig die Menge an Zubehör könnte der richtige Schritt dahin sein tatsächlich auch eine Konkurrenz zum iPhone darstellen zu können.
Insgesamt muss man sagen, dass das Gerät trotz allem solide ist und sicher seinen Markt hat.

Sollten Sie Erfahrung mit dem LG KM 900 Arena oder Fragen dazu haben, freue ich mich auf eine Kommentierung.

Apple hat ein neues Software Update heraus gebracht welches neben Performance noch eines an neuen Funktionen beinhalten soll. Außerdem wurden Fehler aus den vorhergehenden Versionen entfernt.
Der Überblick über die Fehlerbereinigungen durch das Apple Update liest sich wie folgt:

  • Beim Verbindungsaufbau sollen nun weniger Fehler auftreten
  • Abbrüche beim Telefonieren sollen minimiert worden sein
  • eMails werden jetzt zuverlässiger verschickt und empfangen
  • Sie können nun mehrere eMail gleichzeitig löschen und verschieben
  • Es werden nach dem Software Update noch mehr eMail Anhänge unterstützt
  • Sie können beim Musikhören jetzt Geniuslisten erstellen
  • Sicherungen im Apple iTunes sollen schneller und fehlerfrei gehen
  • Der Stromverbrauch wurde optimiert
  • Die Software ist jetzt offener und stabiler bei Verwendung von Software dritter Anbieter
  • Software von Drittanbietern können jetzt schneller und komfortabler installiert werden
  • Verbesserte Leistung bei SMS Nachrichten (was auch immer das heißen soll)
  • Kontakte werden jetzt schneller geladen und die Suche wurde optimiert
  • kleines Feature: Nach 10 erfolglosen Eingaben von Passwörtern werden Sie gefragt, ob Sie die Datei löschen wollen
  • Nach dem Update unterstützt das Apple iPhone 3G nun auch Anwendungen wie MobileME oder und ist für Unternehmen komfortabler

Bei den Verbesserungen hat Apple an folgenden Schrauben gedreht:

  • Sie können nun aus dem ÖPNV (öffentlicher Personennahverkehr) Fahrpläne herunterladen, Preise einsehen und die Reisedauer ausrechnen lassen.
  • Ihren aktuellen Standort können Sie per direktem Knopfdruck inklusive einer URL (Link) für Google Maps per eMail an Freunde schicken.
  • Bei der Software Safari wurde eine neue Oberfläche installiert, die mehr Stabilität und Komfort bieten soll.
  • Visual Voicemail Nachrichten werden nun besser und klarer wider gegeben.
  • Das Drücken der Home Taste bringt Sie egal wo Sie jetzt sind zurück zum Home Bildschirm.
  • Ein Zugang zum downloaden von PodCasts aus dem iTunes Shop wurde eingerichtet.

All diese Verbesserungen sprechen erst einmal für sich.
Falls Sie noch nie ein Software Update durchgeführt haben, können Sie die auf der Apple Seite genauer durchlesen.
Im Folgenden erhalten Sie nur eine Zusammenfassung, die nicht den Anspruch erhebt vollständig zu sein.

  1. Verbinden Sie Ihren Apple iPhone 3G mit dem Rechner. Stellen Sie fest, dass Sie iTunes 8 verwenden.
    Falls Sie kein iTunes 8 installiert haben müssen Sie dieses vorher von der Apple Homepage laden und installieren.
  2. Wählen Sie in der Geräte Liste Ihr Apple iPhone aus.
  3. Klicken Sie im Bereich “Geräte Zusammenfassung” auf “Nach Update suchen”
  4. Danach klicken Sie auf “Laden und Installieren”
    Bitte beachten Sie, dass Sie das iPhone erst dann wieder vom Rechner trennen dürfen, wenn der Ladevorgang beendet wurde.

-->