Dallas Mavericks verlieren trotz starkem Nowitzki ersten beiden Spiele

Trotz eines starken Dirk Nowitzki haben die Dallas Mavericks die ersten beiden Spiele in den Playoff Halbfinals gegen die Denver Nuggets verloren. Nowitzki, der dabei in beiden Spielen Normalform erreichte, bekam dabei kaum Hilfe aus den eigenen Reihen. Anders als im Achtelfinale, als die San Antonio Spurs, Nowitzki in Doppeldeckung nahmen, nehmen die Nuggets nicht den Superstar der Dallas Mavericks in eine besondere Deckung. Das Ziel der Nuggets ist klar die in der ersten Runde starken Bank und Rollenspieler aus dem Spiel zu nehmen. Mit 30 Punkten des Deutschen können die Denver Nuggets rund im Carmelo Anthony durchaus leben, solange sonst keine Unterstützung geleistet wird.
Schon die ersten beiden Spiele zeigen klar, dass die Dallas Mavericks, wenn sie in den nächsten Jahren eine Chance auf den Titelgewinn haben wollen, mindestens einen weiteren Superstar in den eigenen Reihen benötigen. Allein die harte Gangart der Denver Nuggets scheint den Texanern so viel Luft zu nehmen, dass nicht mehr viel rüber kommt.
In jedem Fall darf man gespannt sein, ob die Mavs wie schon in der Regular Saison gesweept werden.
In jedem Fall wird sich Marc Cuban überlegen müssen, wie er die Mannschaft in der nächsten Saison, oder in der übernächsten Saison aufstellen lässt, um seinem ehemaliven MVP die Chance auf den Titel nicht zu verwehren.

Beitrag kommentieren

Wir freuen uns über jeden Beitrag und Erfahrungsbericht!


-->