Erfahrungen Augenlaserung in Deutschland: Methode PRK/Lasek “Augen lasern”

Ein halbes Jahr nach meiner Augenlaserung durch die Care Vision möchte ich nun meine Erfahrungen in diesem kleinen Bericht zusammen fassen.
Zuerst muss ich dazu sagen, dass die Augenlaserung in den meisten Fällen vom Patienten selber zu tragen sind, aber sich gerade bei Linsen-Träger schon nach ein paar Jahren bezahlt macht.

Ablauf Augenlaserung mit Voruntersuchung

Nach einer Voruntersuchung 1 Monat vor der eigentlichen Augen Operation war klar, dass ich bei meinem Sport, Ju-Jutsu/JKD, nur die Methode PRK/Lasek in Frage kommt.
Dies hat vor allem den Grund, dass z.B. bei der herkömmlichen Lasik Methode die oberste Schicht der Hornhaut abgelöst wird und die Behandlung darunter statt findet. Bei meinem Sport läuft man allerdings Gefahr, dass man die Hornhaut bei zu starkem Kontakt verliert und dann eine Hornhaut-Transplatation unumgänglich wäre.

Die Lasik Methode hat allerdings den Vorteil, dass der Heilprozess schneller und die Behandlung günstiger ist. Bei der PRK/Lasek Behandlung wird die Operation direkt auf der Hornhaut durchgeführt. Die Heilung dauert länger und ist nicht für jeden geeignet.
Faktoren sind hierbei unter anderem die Krümmung und Dicke (für eventuelle Nachbehandlungen) der Hornhaut.

Bei mir hat soweit alles gepasst. In der ersten Untersuchung werden Augendruck, Hornhaut-Krümmung, Sehstärke, Sehschärfe gestestet. Gleichzeichtig wurde ich nach Krankheiten, Medikamentenverträglichkeit und Hobbies gefragt.

Alles in allem gingen die Tests sehr schnell. Die meiste Zeit wurde darin verwendet die Art der Behandlung zu erklären und natürlich auch meine ersten Bedenken beiseite zu schaffen.
Immerhin hat man nur ein paar Augen.

Nach 2 Wochen hatte ich mich dann entschieden den Eingriff zu machen. Daraufhin wurde ein Termin zur Augenlaserung und ein Termin zur letzten Voruntersuchung ausgemacht.
In der letzten Utnersuchung prüfen die Ärzte nur, ob sich die Augenwerte wie Augendruck merklich verändert haben und geben dann Anweisungen, was man am Tag und den Tagen nach der Augenlaserung zu beachten hat. Zum Beispiel sollte man eine Woche vorher schon keine Linsen tragen.
Generell gilt auch: Am Besten eine Begleitperson mitbringen.

Danach ging alles sehr schnell. Am Tag der Operation wurde ich nochmals auf die besprochen Dinge erinnert, eine Packung mit lauter Augentropfen wurden mir übergeben und nach der Unterschrift zur Zahlung der OP wurde ich auch schon in den Wartebereich geschickt.
Zum Ablauf der Operation kann man vielleicht durch folgende chronologische Auflistung den besten Eindruck gewinnen:
- 5 min vorher Betäubung der Augen durch Augentropfen, gleichzeitige Reinigung des Gesichtes
- Gang in den Operations-Saal und Positionierung auf dem OP-Tisch
- Laserung erst linkes, dann das rechte Auge: Jeweils wurde das Epitel abgetragen, dann in 2 Schritten gelasert und zum Schluss eine Schutzkontaktlinse eingesetzt
- Entlassung aus dem OP-Saal
Insgesamt dauert die Operation keine 10 Minuten, ist völlig schmerzfrei und man spürt gerade mal einen leichten Druck auf dem Auge wärend des Laservorgangs.

Kurios ist dabei, dass ich schon während der Augenlaserung das Gefühl hatte genauer zu sehen. Bisschen schlechter wurde es dann wieder beim Einsetzen der Schutzkontaktlinse.
Nach der Operation musste ich noch 30 Minuten bis zur Abnahme da bleiben. Während der Wartezeit musste ich alle 5 Minuten künstliche Augentropfen zur Benetzung des Auges nehmen.
Zur Erklärung: Ich habe 4 verschiedene Augentropfen und eine Anleitung zur Benutzung dieser Tropfen erhalten. Die genauen Anweisungen bekommt man von den Arzthelferinnen.
Bei der Abnahme der Operation prüft der Arzt, ob die Kontaktlinse richtig sitzt, ob weitere Verletzungen am Auge aufgetreten sind und frägt eigentlich nur nach der Befindlichkeit des Patienten.

In den ersten Wochen musste ich beim Schlafen eine Augenklappe tragen. Wegen dem Tragekomfort habe ich mir im Sportgeschäft eine Squashbrille gekauft. Damit schläft man auch gleich besser.
Gleichzeitig habe ich in meinem Handy für jede Augentropfen-Lösung eine Serie an Weckern gestellt, damit ich nichts vergesse.
Über die gesamte Zeit der Heilung hatte ich keine Schmerzen. Jeden Tag hatte ich sogar gemerkt, wie es besser wurde. Nach 3 Tagen konnte ich statische Texte lesen. Im Fernsehen konnte ich allerdings erst nach ca 1,5-2 Wochen genug erkennen.

Nach einer Woche musste ich nochmal zur Nachuntersuchung. Bei dieser wurde mir auch die Schutzkontaktlinse entfernt. Nach einem Monat konnte ich voll sehen und auch Sport machen.
Zur Einnerung:
- vor der Operation: 6,0 und 5,75 Dioptrien bei 100 und 110% Sehschärfe
- nach der Operation: 0 Dioptrien bei gleicher Sehschärfe (Ergebnis der Endabnahme)

Fazit: Die Augenlaserung wirkt sich bei mir finanziell positiv nach voraussichtlich 6 Jahren aus (Monatslinsen + Brille). Nicht zu vergessen ist die verbesserte Lebensqualität.
Auf Grund der guten Beratung und der reibungsfreien Operation + bisherigen Erfahrungen kann ich den Eingriff nur empfehlen.
Suche ich nach dem Haar in der Suppe, dann kann ich nur anmerken, dass ich jetzt nur noch etwas mehr spüre, dass ich trockene Augen habe. Das hat sich natürlich während der Linsenzeit nicht so ausgewirkt.

Für jeden, der sich für eine Operation per Augenlaserung interessiert, der sollte einfach sich informieren lassen. Das Infogespräch bei Care Vision ist kostenfrei und unverbindlich!

Mir hat sie sehr weiter geholfen und letztendlich zur OP geführt.

Kommentare

28 Responses to “Erfahrungen Augenlaserung in Deutschland: Methode PRK/Lasek “Augen lasern””
  1. Tom Ehlert sagt:

    Hallo,

    vielen Dank für den ausführlichen Erfahrungsbericht.
    Bei wem haben Sie sich die Augen lasern lassen?
    Welche Firmen sind empfehlenswert? Lohnt sich eine Operation im Ausland?

    Grüße,
    Ehlert

  2. Sebastian sagt:

    Guter Bericht Shyh. Was hat dich das ganze denn gekostet? Und hattest du nur falsche Dioptrinwerte oder auch ne Verkrümmung der Hornhaut? Kriegen die das auch hin, wenn man so etwas hätte? Weil interessant ists allemal.

  3. Danke :-) ich hatte keine Verkrümmung der Hornhaut und ich hatte genug Hornhautdicke, falls der erste Eingriff nicht den erwünschten Effekt von 0,0 Dioptrin und gleichbleibender Sehschärfe hatte.
    Gekostet hat mich der Spaß insgesamt 2500 EUR.

    Achja und die Augen habe ich mir von Care Vision machen lassen.

  4. Bis zu einem bestimmten Grad der Hornhautverkrümmung bekommen die das hin. Soweit ist die Technikg schon. Allerdings messen die das vorher aus, um die Machbarkeit genau zu bestimmen.

  5. Carol sagt:

    Hallo Shyh,
    super vielen Dank für Deinen Bericht.
    Ich habe mich auch vor 2 Wochen von Care Vision beraten lassen.
    Meine Hornhautdicke: 523
    Meine Dioptrinwerte: 8,75 (rechts) und 5,75 (links)
    Aufgrund meiner relativ geringen Hornhautdicke, hat mir Care Vision zu eine Lasek PRK geraten. Habe auch bereits einen Termin für Dezember.

    Ich habe jetzt doch noch 2 Fragen für Dich:
    1) Ich hätte geplant dass ich ab Anfang Januar wieder in die Arbeit gehe (2 Wochen sind dann rum)
    Wäre dass bei dir möglich gewesen? Bist du wieder gegangen? (Weg in die Arbeit: mit Auto…)
    2) Benutzt du jetzt regelmäßig Augentropfen?

    Vielen Dank für deine kurze Rückantwort! ;)
    Grüße
    Carol

  6. Hi Carol,
    das freut mich, dass die Beratung Dir den Schritt leichter machen lassen hat.
    Also ich bin nach 3 Tagen schon wieder in die Arbeit gegangen, aber ich habe mich von Kollegen holen lassen.
    Nach 2 Wochen hatte ich eine Bescheinigung in der Tasche mit der ich fahren durfte. Bitte beachte, dass Du mit dieser Bescheinung zur Führerscheinstelle und Deinen Führerschein umstellen lassen musst.
    Ich habe zwar trockene Augen, aber ich benutze jetzt nur noch ganz selten Augentropfen.

    Viele Grüße und viel Spaß mit “dem neuen Leben nach der Laserung”!
    Shyh-Horng

  7. Carol sagt:

    Hallo Shy-Horng!
    Tausend Dank für deine rasche Antwort! ;)
    Ich freu’ mich auch schon auf klare Sicht ohne Brille und Kontaktlinsen!

    Viele Grüße
    Carol

  8. Carol sagt:

    ah:
    und apropos:

    Wünsch’ Dir weiterhin alles Gute – immer gesundes Sehvermögen!!!

  9. Guter Bericht Shyh. Was hat dich das ganze denn gekostet? Und hattest du nur falsche Dioptrinwerte oder auch ne Verkrümmung der Hornhaut? Kriegen die das auch hin, wenn man so etwas hätte? Weil interessant ists allemal.

  10. Hallo Barbara,
    Ich hatte “nur” falsche Diotrinwerte. Ca 2500 EUR hatte mich das gekostet, aber die Preise sind anscheinend nochmal gesunken.
    Bis zu einem bestimmten Grand der Hornhautverkrümmung bekommen die das durchaus hin.

    Viele Grüße

  11. Ece sagt:

    Hallo,

    ich habe mich nach längerem Überlegen dazu entschlossen die Augen lasern zu lassen.
    Letzte woche habe ich meine Voruntersuchung gehabt in Heidelberg bei City Lasik. Mir wurde zu einer PRK geraten mit den Werten -3,25 an beiden Augen.Hornhautdicke etwa 550 und 540.
    Ich bin noch ein wenig unschüssig wegen der Methode, weil ich eigentlich die Femto-Lasik machen wollte.Es heisst ja sie wäre sicherer oder die präziseste Methode.
    Kann mir jemand über diese beiden Methoden erfahrenes Berichten?
    Habe am 16.02. einen OP-Termin. Bis dahin muss ich mich entscheiden.

    Ich wäre sehr dankbar über hilfreiche Berichte!

    Viele Grüsse

  12. espoleta1981 sagt:

    Hallo, der Beitrag ist zwar etwas älter aber du/ ihr könnt mir sicherlich auch weiterhelfen. Habe in einer Woche ein Lasek op (auch Care Vision). Frage: kann ich nach einer Woche unauffällig zur Arbeit und am PC arbeiten?? Vielen Dank im Voraus!!

  13. Hallo,
    ich war 4 Tage danach schon wieder auf Arbeit.
    Allerdings msus ich im Nachhinein sagen, dass das nicht sooo gut ist ^^
    Strengt die Augen durchaus an und man ist sowieso ständig Augentropfen nehmen. Unauffällig ist es daher eh nicht.
    Frag mal den Arzt, ob er Dir dafür die Freigabe gibt.

    Grüße

  14. Evelyn sagt:

    Hallo alle zusammen,
    ich interessiere mich auch für eine Lasek da meine Hornhaut zu dünn für eine Lasik ist.
    Wie ist das nach längerer Zeit nach der Lasek OP kann man sich in den Augen reibe, abschminken oder muss man da höllisch aufpassen, ich habe Heuschnupfen und im Sommer reib ich automatisch mal in meinen Augen wie ist das nach einer Lasek?

    Viele Grüße

  15. Christine sagt:

    Hallo,

    vielen Dank für die vielen Infos hier.
    Was wurde euch geraten wie lange die Werte konstant sein sollten bis man eine OP durchführen lässt.
    Meien Werte sind links 3,5 und rechts 4,25. Seit 2 JAhren habe ich jetzt Stillstand. Reicht das?

  16. afshini sagt:

    hallo,
    ich habe beide Augen einer Ladesk OP unterzogen (Dioptrin -4), danach habe ich kaum die Augen öffnen können, weil ich sehr Lichtempfindlich war.. ich hatte auf einem Auge nach wenigen Stunden keine Schmerzen in Form von Druck, Kratzen, Stechen mehr auf dem anderen Auge nach 2Tagen!
    Während der OP riecht man verbranntes Fleisch, das fand ich sehr unangenehm.
    Heute ist der dritte Tag und ich habe jetzt weder Schmerzen noch sonst erwas unangenehmes, auch nicht mehr Lichtempfindlich. Ich sehe schon ganz gut, scharf aber leicht doppelt, ich nehme an, das liegt an der Schutzlinse oder an der kurzen Zeit, es ist ja auch immer besser geworden.
    Fazit: ich kann den Eingriff empfehlen und ich hätte es viel früher machen müssen, hätte keinen Schiss haben dürfen:)

  17. Fossil sagt:

    Hallo zusammen,

    ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen. Ich habe mich über Laserverfahren informiert und war hier bei Care Vision in Frankfurt. Mir wurde zur PRK geraten. Ich habe allerdings gehört, dass dieses Verfahren extrem schmerzhaft sein soll. Zudem sei Angeblich die Gefahr einer Horhauteintrübung sowie einer Infektion sehr groß. Angeblich könnte man erst nach Wochen wieder gut sehen, sofern alles gut geht…. Kann mir hier jemand helfen? Ich bin etwas ratlos….

  18. Kathi sagt:

    Hallo Shyh,

    ich interessiere mich auf für die OP; allerdings verschlechtert sich meine Sehstärke alle paar Monate. Ich habe gehört das die Dioptrinwerte eine Zeit lang gleichbleibend sein müssen…ist das richtig? würde mich über eine antwort freuen.

    lg

  19. Hallo Kathi,

    ja das stimmt. Bei mir haben die Ärzte sich davon ein Bild über die Veränderungen meiner Dioptrin in den letzten 2 Jahren gemacht.
    Das war damals noch der Stand der Technik. Ich weiß nicht, wie es heute ist. Ist ja immerhin schon 2 Jahre her.
    Im Übrigen bin ich immer noch super zufrieden und sehe “besser den je” :-)

    Grüße,
    Shyh-Horng

  20. Undine sagt:

    Hey,
    Vielen dank fuer deinen erfahrungsbericht. Ich hatte meine erste unersuchung letzen monat, soll aber im april 2013 nochmal erscheinen, nur um sicher zu gehen, dass die sehwerte gleich geblieben sind.
    Ich bin kandidat fuer lasik und PRK, habe mich allerdings definitiv fuer PRK entschieden.
    Meine OP, wenn die werte gleich bleiben ist naechtes juni und ich freue mich schon sehr sehr drauf!

    Undine

  21. Hallo Undine!
    Schön, dass Du alle “Voraussetzungen” für solche eine Augen-OP erfüllst.
    Ich wünsche Dir alles Gute und würde mich freuen, wenn Du die Leser hier ab und zu über Deine Erfahrungen informiert hälst.
    Viele Grüße,
    Shyh-Horng

  22. Kempa sagt:

    Hallo Shyh-Horng,

    wie ist eigentlich deine Erfahrung mit dem Kampfsport im Nachhinein? Genauer gesagt wie wars kurz danach und wie ist es mittlerweile??
    Ich bin Thaiboxer, da geht es oftmals härter zur Sache und es gibt auch gerne Schläge ins Gesicht. :)

    Ich würde gerne 1 Monat danach direkt mit Sparring weitermachen wollen, viele verzichten hingegen auch mal ein halbes Jahr darauf.

    Die Meinung eines Artztes werde ich mir natürlich auch noch einholen, wenn es soweit ist!

    Danke vorab! :)

  23. Hallo Kempa,
    ich habe auch 4 Wochen danach schon weiter Kampfsport gemacht.
    Wobei ich es im Sparring leichter angegangen bin. Hier war ich definitiv darauf bedacht nichts in Gesicht zu bekommen :-) Bodymotion und Deckung lernt man da schnell *gg*
    Im Nachhinein weiß ich aber nicht ob ich das Risiko nochmal gehen würde.
    Auf jeden Fall frägst Du bitte den Arzt.

    Grüße

  24. faya sagt:

    Hallo,
    war gestern bei der ersten Voruntersuchung.
    Vorgeschichte: 2005 Lasek/PRK bei ca. -2,0 Dioptrien beidseits. Alles problemlos und klasse.
    Juni 2012 Netzhautablösung mit Gesichtsfeldausfall und OP mit Gas/Luft/Wasser-Austausch. Gute Heilung mit Wiederherstellung des guten Sehens. Im Okt. 2012 plötzliche Visusverschlechterung auf -1,75.
    Prinzipiell meint Care Vision, dass man das lasern kann
    Hat jemand schon ähnliche Erfahrungen?
    Danke

  25. faya sagt:

    sorry, vergessen: es geht nun nur um das linke Auge!

  26. Hallo Faya,
    ich habe selber leider (oder besser gesagt zum Glück) noch keine Erfahrungen in dieser Form machen müssen.
    In Deinem Fall würde ich mich aber auf die Aussage der Spezialisten verlassen.
    Grüße

  27. Yvonne S. sagt:

    Hallo beisammen,

    Ich bin gerade 22 Jahre geworden und erinnere mich an die Worte meines Augenarztes ” ab ca 22 könnte ich eine Laser OP in Betracht ziehen, insofern die Werte gleichbleibend sind”
    Derzeit betragen meine Werte (seit einigen Jahren ) -8,5 auf beiden Augen.

    Nachdem ich nirgends von einem Erblindungsfall hörte, gefiel mir der Gedanke,
    also habe ich angefangen im Internet nach Anbietern zu suchen.
    Zunächst schloss ich die Behandlung im Ausland ( Istanbul oder Antalya) komplett aus ( wie jeder zweite aus angeblichen hygienischen, unseriösen Gründen…)

    So…. dann bin auf Euro-Eyes in Frankfurt gestoßen und habe mir einfach mal nen Termin geben lassen.
    Nach dem Augencheck ist mir nun bekannt: das Augenlasern ist generell machbar bei mir mit einer Femto- und Wellenfront lasik, da die Hornhautdicke gegeben sei, keine Krümmung etc…

    bei einem stolzen Preis von 4900 Euro im kommenden Jahr oder ein > Schnäppchen von 1000 weniger, wenn ich mich noch dieses Jahr operieren lasse…

    uff- Thema erstmal abgehakt ( als deringverdienerin, da ich wieder Schülerin bin)
    Der Wunsch ist jedoch so dringlich, dass ich weitersuchte
    Videoclips von einer Folge Galileo und bei ZDF ( Folgeschäden) klärten weiter auf
    CARE VISION wird hier von ZDF als schlechtes Unternehmen aufgezeigt !!!
    Es gibt zu allem immer Gutes wie Schlechtes …

    um zu verstehen warum es im Ausland soviel günstiger ist, fand ich in Youtube ein Video von einem Reporter, der sich lasern ließ. http://www.youtube.com/watch?v=OVXph_uf-Og

    Von Bekannten von Bekannten… bekam ich die Seite sehilfe-weg.de für Augen lasern in Istanbul…
    oder beautytravel24

    So und nun steh ich da und weiß nicht weiter-
    es gibt doch einige schlechte Berichte über Folgeschäden wie Blendempfindlicher , trockene Augen, Entzündungen, durch falschen Flap …

    da die meisten Berichte 2 Jahre oder älter sind, wäre ich sehr dankbar über neue Erkenntnisse/ Erfahrungen zu diesem Thema

    nebenbei werde ich ein paar Augenärzte befragen, die müssen es ja eigentlich wissen, was und wo es bedenklich ist…

    Falls ich Neues weiß werde ich mich nochmal hierher wenden
    um allen nach mir eine bessere Übersicht ermöglichen zu können…

    Liebe Grüße

Trackbacks

Meinungen und Erfahrungsberichte anderer
  1. [...] Jahr nach meiner Augenlaserung bei Care Vision bin ich zur endgültigen Abnahme wieder vor Ort gewesen. Das Endergebnis sind 0,0 Dioptrin bei 110% [...]



Beitrag kommentieren

Wir freuen uns über jeden Beitrag und Erfahrungsbericht!


-->