Nachdem in einigen Radios eine minutengenaue Staumeldung garantiert wird, stellen sich viele Höhrer die Frage, wie solch eine exakte Angabe möglich ist.
Das Geheimnis nennt sich HD Traffic und wird vom Navigationshersteller TomTom im Paket der TomTom Live Services angeboten.

Dabei wertet TomTom in Zusammenarbeit mit einem Telekommunikationsanbieter die Bewegungsdaten von Handys aus um dabei die Geschwindigkeit auf den Strecken zu messen.
Ergänzt werden die TomTom HD Traffic Daten mit den 1,6 millionen auf den Straßen befindlichen TomTom Navigationsgeräten, so dass TomTom eine nahezu minuten genaue Fahrzeit für die kalkulierte Strecke berechnen kann.
Diese ausgewerteten Daten, so sagt TomTom, werden alle 2 Minuten den Navigationsgeräten zur Verfügung gestellt, damit diese ausrechnen können, ob eine Stauumfahrung Zeit, Geld und eventuell Benzin spart.
Die Reihenfolge der genannten Ersparnisse ist von mir bewusst so gewählt, da der Dienst TomTom HD Traffic ab dem zweiten Nutzungsjahr knapp 50EUR Jahresgebühr kostet und sich meines Erachtens nach nur für Vielfahrer/Geschäftsleute lohnt.

Laut Navi Connect Ausgabe März 2009 (schon damals gab es diese Technik) ist die Stauumfahrung von Tomtom mit dem HD Traffic das effizienteste am Markt befindliche System.
In Anbetracht, dass wir bereits das Jahr 2011 schreiben ist es dagegen fast schon verwunderlich, dass die Radios erst jetzt auf dieses System aufspringen.

Ein Jahr nach meiner Augenlaserung bei Care Vision bin ich zur endgültigen Abnahme wieder vor Ort gewesen. Das Endergebnis sind 0,0 Dioptrin bei 110% Sehstärke. Man beachte, dass ich davor 6,0 und 6,5 Diotrin hatte.
Ich kann also sehr zufrieden sein.

Im Alltag haben sich auch einige Dinge dadurch geändert.
Ich muss in der Früh nicht mehr nach meiner Sehhilfe suchen.
Beim Sport verrutschen mir keine Kontaktlinsen mehr.
Ich habe keine Probleme mehr bei Wechsel warm/kalt (Stichwort: Beschlagene Gläser)
Ich muss nicht mehr darauf achten Ersatzlinsen dabei zu haben oder nach 10 Stunden die Linsen abzuwaschen.

Einzig meine von Haus aus trockenen Augen wirken sich jetzt mehr aus. Ich muss im Gegensatz zu früher ab und an Augentropfen nehmen, da vorher die Linsen genug Augenflüssigkeit für den Tag mit brachten.

Fazit: Ich würde es wieder machen.

Für jeden, der sich für eine Operation per Augenlaserung interessiert, der sollte einfach sich informieren lassen.
Das Infogespräch für eine Augen-OP ist bei Care Vision kostenfrei und unverbindlich!