Viele kennen Bruce Lee aus seinen Kampfkunst-Filmen als überragenden Techniker mit einer beeindruckenden Präsenz und Ausstrahlung. Er hat damals den Realismus in die Kampfkunstfilme gebracht, fern ab von unmöglichen Kampftechniken und fliegenden Kämpfern.

Was viele aber nicht wissen – Bruce Lee schaffte viel mehr als sein filmisches Erbe – er revolutionierte die Kampfkunstwelt. Als Philosophiestudent begann er früh über die vorgegebenen Grenzen der traditionellen Kampfkunstsysteme hinaus zu denken. Er hatte seine Augen stets offen für andere Kampfkünste und bediente sich bei ihnen auf der Suche nach den effizientesten Techniken und Taktiken.

Im Laufe seiner Entwicklung kam er zu dem Schluss, dass ein Kampfkunstsystem mit festen Regeln und Technikvorgaben niemals den Bedürfnissen und Eigenheiten eines jeden Kämpfers gerecht werden kann.

Bruce Lee entwarf die Prinzipien zu seinem Jeet Kune Do. Die Leitsätze „no way as way“ und „no limitation as limitation“ spiegeln seine Sicht der Dinge wider. Der Kämpfer soll keinen Weg außer seinen eigenen einschlagen und keine Begrenzungen in Kauf nehmen außer denen, die ihm durch seinen Körper und Geist vorgegeben sind.

Bruce Lee ging sogar noch einen Schritt weiter und manifestierte die individuelle Suche nach dem eigenen Kampfstil durch den Leitsatz: „Research your own experiences, absorb what is useful, rejekt what is useless and add what is specifically your own“. Übersetzt bedeutet das so viel wie: Mache Deine eigenen Erfahrungen, übernimm das Nützliche, verwirf das Unnütze und füge das für Dich Spezifische hinzu.

Jeet Kune Do in der Jetztzeit zu praktizieren bedeutet, die Original Bruce Lee Techniken aufzugreifen, anzupassen und sie mit weiteren nützlichen Bewegungen anzureichern. Dadurch entsteht eine hoch individualisierte Kampfkunst, die es jedem ermöglicht sich effizient zur Wehr zu setzen.

Nach einer langen Wartezeit bekommen nun alle die im Raum Rosenheim und Umgebung wohnen die Möglichkeit das Jeet Kune Do aus qualifizierter Hand zu erlernen. In der KwonRo Sportschule wird ab dem 13. Januar ein Einstiegskurs angeboten, der es ermöglicht das Jeet Kune Do, den Trainer und die Räumlichkeiten zu Sonderkonditionen kennen zu lernen. Dieser Kurs vermittelt die Grundzüge des Jeet Kune Do und ermöglicht den Einstieg in die Selbstverteidigungsthematik.

Die direkt hinter dem Mömax am Ortseingang von Rosenheim von der Autobahn kommend liegende KwonRo Sportschule ist bestens ausgestattet und sowohl von Prien, Bernau und Rohrdorf wie auch von Bad Aibling oder dem Inntal sehr gut zu erreichen.

Andreas Pfingstl ist Full Instructor und Trainer für Jeet Kune Do, Progressive Fighting Systems und Ju-Jutsu. Er verfügt über eine mehr als zehnjährige Erfahrung als Übungsleiter und hat ein Ausbildungskonzept entwickelt, das eine praxisnahe und ganzheitliche Vermittlung in den Fokus stellt.

Der Kurs und das nachfolgende Training sind geprägt von aktiver Bewegung, der Vorbereitung auf selbstverteidigungsrelevante Situationen und der Ausprägung einer spezifischen Fitness. Der Umgang mit Waffen wie Stock und Messer wird ebenso gelehrt wie der waffenlose Kampf.

Um weitere Informationen zum Jeet Kune Do in Rosenheim zu erhalten, wird empfohlen die folgenden Webseiten zu besuchen oder direkt Kontakt mit Full-Instructor Andreas Pfingtl aufzunehmen.

Die Webseite von Jeet Kune Du Full Instructor Andreas Pfingstl:
AIO-Konzept

Am Wochenende findet mit dem Nikolaus-Budo-Lehrgang wieder eines der größten Kampfsport-Benefiz-Veranstaltungen in Forchheim statt.
Ausgerichtet von Michael Kann und seinen Schülern der “Warriors Martial Arts Team e.V.”-Schule sollen jedes Jahr Spenden für den Weissen Ring gesammelt werden, um Gewaltopfern in Deutschland zu unterstützen.
Neben den Organisatoren tragen vor allem die freiwilligen Referenten einen gewaltigen Anteil zum Erfolg der Veranstaltung bei.
Unterrichtet werden so in drei Hallen gleichzeitig, so dass für jeden etwas dabei ist.

Das Team aus hochkarätigen Referenten des Nikolaus-Budo-Lehrgang 2009 besteht dieses Jahr aus:
Nunjutsu: Axel Franke
Kaliradman und Capoeira: Julio Felices
Jeet Kune Do (JKD) und Grappling: Frank Burczynski
Progressive Fighting System (PFS): Andreas Pfingstl
Italienischer Messer und Stockkampf: Roberto Laura
Kickboxing: Ferdinand Mack
Kali Sikaran: Andreas Güttner
Muay Thai und Krabi Krabong: Ralf Kussler
Individual Combat System: Christian von Praun
Lameco Eskrima: Wolfgang Müller
Mixed Martial Arts (MMA) und Jiu Jitsu: Andreas Stockmann
Bartitsu: Alexander Kiermayer

Wo findest der Nikolaus-Budo-Lehrgang statt?
Turnhalle Ehrenbürggymnasium
Ruhalmstrasse 5
91301 Forchheim

In diesem Sinne: Lasst uns alle etwas für Gutes tun, reichlich spenden und das Wochenende gemeinsam ohne Verletzungen absolvieren.
Vielen Dank an Michael Kann, dem Warriors Martial Arts Team e.V., der Stadt Forchheim.


-->